News

Aktuelles

Vorschriften bei mobilen Kälteanlagen

Hierauf sollten Sie beim Betrieb provisorischer Mietkälte achten.

Auch für mobile Kälteanlagen gibt es Vorschriften, die es einzuhalten gilt. Relevant sind diese in den Bereichen Kältemittel, Lärm, Umwelt sowie Lebensmittel und Hygiene.

Beim Bau und Betrieb von Kälteanlagen müssen einige gesetzliche Vorschriften beachtet werden. Dies gilt auch für provisorische Kälteanlagen, wobei hier teilweise erleichterte Regelungen gelten. Ein Provisorium (mobile Kälteanlage) gilt per Definition dann als solches, wenn es für maximal sechs Monate im Einsatz ist.

Auch wenn es sich um den Betrieb eines Provisoriums mit erleichterten Regeln handelt, ist es notwendig, sich an die geltenden Vorschriften und Gesetze zu halten - allein schon aus Versicherungsgründen. Mobil in Time steht Ihnen als Experte bei geltenden Vorschriften für mobile Kälteanlagen beratend zur Seite, sodass Sie als Anlagenmieter immer auf der sicheren Seite sind.

Folgende Vorschriften sind u. a. relevant

Kältemittel
Kältemittel werden in der Schweiz durch Anhang 2.10 der Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung (ChemRRV) des Bundesamtes für Umwelt BAFU geregelt. Diese umfasst auch die Vorschriften für den Betrieb mobiler Anlagen. Zudem gilt die SUVA-Vorschrift 66139.d welche der SN/EN 379 übergeordnet ist. Diese kommt vor Allem bei Anlagen mit Publikumsverkehr zum Zug. Im Lauf der Zeit wurde sukzessiv die Liste von Stoffen und Stoffgruppen erweitert, welche aufgrund ihrer Wirkung auf die Umwelt als Kältemittel verboten oder nur begrenzt zulässig sind. So sind „veraltete“ Kältemittel häufig nur noch mit befristeten Ausnahmebewilligungen zu verwenden.

Lärmvorschriften
Lärmkataster (Zonen) werden kantonal oder städtisch geregelt. Unsere Kunden teilen uns meist anhand der regional geltenden Vorschriften mit, wie viel dBA-Einheiten maximal bei einer Maschine zulässig sind. Bei Unsicherheiten steht Mobil in Time seinen Kunden beratend zur Seite. Weiter können auch Lärmschutzmassnahmen ergriffen werden wie bspw. das Errichten von Lärmschutzwänden.

Umweltvorschriften
Die Umweltvorschriften umfassen bei mobilen Kälteanlagen vor allem die Grundwasserschutzgebiete.

Lebensmittelverordnung
Die Lebensmittelverordnung beinhaltet Lebensmittel- und Hygienevorschriften, die insbesondere für den Einsatz von Mietkälte in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bedeutsam sind.

Mobil in Time teilt gern sein Expertenwissen

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Unsere Kälteprofis beantworten diese gerne. Rufen Sie uns einfach unter +41 44 806 13 00 an oder schreiben Sie uns eine Email an info@mobilintime.com.

Mobile Kälte für Events

Planen Sie Ihre Veranstaltung mit Mobil in Time und den besten Mietlösungen zur Klimatisierung oder Luftkonditionierung in Hallen, Zelten & Co.

Jetzt informieren

UB-Austrocknung

Mieten Sie flexible und zuverlässige Wärme­lösungen zur UB-Austrocknung beim grössten Vermietungsspezialisten in der Schweiz.

Jetzt informieren