News

08.01.2018

Kategorie: Aktuelles

Das Saisonwetter zum Jahresstart

Mobil in Time und MeteoNews präsentieren die Wetteraussichten für das neue Quartal.

In der neusten Ausgabe der Saisonvorhersage von Wetter-TV und MeteoNews erfahren wir von Peter Wick und Martin Horat, ob Winterfans Ihre Skier schonmal für die Osterferien wachsen können und wie präzise die letzten Saisonvorhersagen eigentlich gewesen sind.

Zu Beginn der aktuellen Saisonvorhersage räumt Martin Horat gleich ein weitverbreitetes Klischee vom Tisch. „Früher gab es viel mehr Schnee!“, heisst es oft. „Das ist eine falsche Wahrnehmung.“, korrigiert Horat. In den letzten 100 Jahren gab es im Talkessel der Innerschweiz zum Beispiel 73 Jahre mit Schneefall. Zum Zeitpunkt der Aufzeichnung lag die Schneedecke sogar überdurchschnittlich hoch. Damit bestätigte sich die Vorhersage für den Dezember, in der weisse Weihnachten angesagt wurden.

Die Prognose der Wettermodelle

Laut den Berechnungen der digitalen Wettermodelle startet der Januar mit einer Kaltfront, die erneut von Schneefall begleitet wird. Zum Februar hin werden die Temperaturen zwar deutlich milder, dafür sind aber vermehrt starke Winde und Regen zu erwarten. Der März wird ebenfalls wechselhaft und hält sowohl kalte als auch milde Phasen für uns bereit.

Das sagen die Ameisen

Der Januar wird nach einem milden Start schnell von eisiger Kälte eingeholt, die bis Anfang Februar andauern wird. In der Fastnachtszeit wird es dann so warm, dass „die Ameisen ruhig wieder barfuss laufen können“. Wir würden natürlich alle gerne wissen, wie Martin seinen Ameisen diese Informationen wieder entlockte. Dazu scherzt er: „Das Geheimnis dahinter kann ich nicht verraten, sonst machen mir das die anderen mit der Wettervorhersage ja nach.“

Schauen wir uns also noch den März an. Am Anfang wird es wieder bis weit runter schneien. Ab Mitte März lässt ein Hochdruckgebiet die Temperaturen kurz klettern, bis es Ende März wieder Kälte und Schnee weichen muss. Wenn man allerdings im März zu Ostern Skifahren will, sieht es vor allem in den höheren Lagen sehr gut aus, was Martin allen Skifahrern auch herzlich gönnt.

Garantierter Schutz vor Kälte: Die Energie-Garantie

Bei anhaltenden Niedrigtemperaturen, wie wir sie ab Mitte Januar erwarten, erhöht sich die Gefahr von Kesselrissen und Heizungsausfällen drastisch. Da viele Anbieter mobiler Heizungen zu dieser Jahreszeit bereits ausgemietet sind, empfiehlt Mobil in Time frühzeitig eine Energie-Garantie abzuschliessen. Diese garantiert Ihnen im Notfall die umgehende Lieferung mobiler Wärme mit einer zuvor vertraglich vereinbarten Heizleistung – rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

> Mobile Heizungen für alle Anwendungsbereiche.
> Jetzt Energie-Garantie abschliessen und Wärme auf Abruf sichern.
> Die Saisonvorhersage von Mobil in Time und MeteoNews.

Energie-Garantie

Ihre Heizung streikt, die Klimaanlage fällt aus? Haben Sie einen Plan B? Mit der Energie-Garantie erhalten Sie Ihre mobile Kältezentrale oder mobile Heizzentrale bereits ab 6 Stunden.

Jetzt informieren

Mobile Kälte mieten

Ob Prozesskühlung oder Klimatisierung für Ihr Gewerbe. Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Kältesortiment vom mobilen Kaltwassersatz bis zum mobilen Klimagerät.

Jetzt informieren

Keine Neuigkeiten mehr verpassen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter